ales "" & is zhaw mitarbeiter: "zhaw_staff"

Nationaler Zukunftstag 2016 an der SML

Am 10. November fand der diesjährige Zukunftstag statt und Kinder der 5. bis 7. Klasse durften einen Tag lang in die Berufswelt eintauchen. Auch dieses Jahr bot die ZHAW ein abwechslungsreiches Programm.

Das ZHAW-Programm für den Zukunftstag umfasste vielseitige und spannende Workshops,  die den Kindern Einblicke in die verschiedenen Berufs- und Forschungsfelder der ZHAW gaben. An der ZHAW School of Management and Law (SML) hat das Zentrum für Innovative Didaktik den Workshop «Zukunft des Lehrens – Lernvideos produzieren» unter der Leitung von Samuel Jost und Dale Hiermeyer angeboten. Der Workshop wurde zweimal mit je zehn neugierigen Kindern im voll eingerichteten Videoaufnahmestudio der SML am Bahnhofplatz durchgeführt. Nach einer kurzen Instruktion durften die Kinder alleine oder zu zweit an Laptops eine PowerPoint-Präsentation über ihren Traumberuf oder ein Hobby erstellen. Als Themen wurden beispielsweise Physiotherapeut, Architektin, Fussball und viele mehr gewählt. Die Kinder hatten in der Gestaltung freie Wahl und waren begeistert von den vielen Designs und Animationsmöglichkeiten. Bei der Erstellung wurden sie mit Tipps und Tricks von den Experten unterstützt.

Die Kinder lauschten gespannt den Instruktionen von Samuel Jost und Dale Hiermeyer.

Die Kinder lauschten gespannt den Instruktionen von Samuel Jost und Dale Hiermeyer.

Junge Talente vor der Kamera
Anschliessend wurden die Mädchen und Jungs mit der Technik vertraut gemacht, mit dem Mikrofon ausgerüstet und richtig vor der Kamera positioniert. Nach dem Startzeichen konnten sie schliesslich ein eigenes Lernvideo aufnehmen. Obwohl sich die Kinder in einer ungewohnten Situation befanden, haben sie sich nichts anmerken lassen und die Herausforderung mit Bravour gemeistert. Samuel Jost hat die Kinder für ihren Mut und die guten Ergebnisse gelobt und dabei auch zugegeben, dass manch ein Dozierender trotz langjähriger Erfahrung im Aufnahmestudio nervöser ist als vor Publikum.

Auch wenn man in wenigen Stunden nicht zum Profi wird: Die Schülerinnen und Schüler genossen die Einblicke in die technischen Möglichkeiten der modernen Didaktik.

Auch wenn man in wenigen Stunden nicht zum Profi wird: Die Schülerinnen und Schüler genossen die Einblicke in die technischen Möglichkeiten der modernen Didaktik.

Ein spezieller Dank geht an Sam Jost und Dale Hiermeyer für die Organisation und das gute Gelingen des Workshops.

Auskunft: Rahel Willener, Stab

was Sie vielleicht auch interessiert...

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>