ales "" & is zhaw mitarbeiter: "zhaw_staff"

Wie Unternehmen von der Forschung am Institut für Financial Management profitieren

Hand aufs Herz: Haben Sie gewusst, dass die Institute der Fachhochschulen neben der klassischen Lehr- und Weiterbildungstätigkeit auch substanziell in der angewandten Forschung tätig sind? Auch das Institut für Financial Management (IFI) ist in diesem so genannten erweiterten Leistungsauftrag sehr aktiv. Die angewandte Forschung erfolgt häufig über Kooperationen mit Praxispartnern. Für die Wirtschaft und Wissenschaft besonders attraktiv sind die von der Innosuisse geförderten Innovationsprojekte, bei welchen der Forschungsaufwand der Hochschulmitarbeitenden mehrheitlich von der Schweizer Agentur für Innovationsförderung finanziert wird. Das ermöglicht Unternehmen, Innovationen zusammen mit den Hochschulen voranzutreiben und sich dadurch optimal für die Zukunft zu rüsten.

Im Folgenden zeigen wir anhand ausgewählter Forschungsprojekte auf, wie Wirtschaft und Gesellschaft von solchen Forschungsprojekten profitieren.

Neue Finanzierungsform für KMU über Crowdlending

Zusammen mit dem Crowdlender «swisspeers» haben wir im Rahmen eines Innovationsprojektes das Finanzierungsproblem wachsender und innovativer KMU aufgegriffen. Neu können über die Plattform auch sogenannte «partiarische Darlehen» (Darlehen mit Gewinnbeteiligung und dafür tieferer Fixverzinsung) vergeben werden. Diese Darlehensform entspricht sowohl einem Bedürfnis von Investoren als auch von den zu finanzierenden Unternehmen, welchen auf diesem Weg ein risikogerechtes Instrument zur Finanzierung des Unternehmenswachstums zur Verfügung steht.

Die Forschenden des IFI waren im Rahmen des Projektes beispielsweise für die Entwicklung des Pricing-Modells und für die anreizkonforme Ausgestaltung der Darlehensstruktur verantwortlich. Erste Finanzierungen wurden mit dem neu entwickelten Modell bereits durchgeführt.

Innovative Token-basierte Finanzierung für Fairtrade-Produzenten

Im Rahmen eines weiteren Forschungsprojektes mit «FairCapital» entwickeln wir aktuell eine Token-basierte Lösung zur Finanzierung von Fairtrade-Produzenten. Dabei steht die Entwicklung eines Blockchain-basierten Tokens im Vordergrund, welcher den Produzentengenossenschaften die effiziente und effektive Vorfinanzierung ihrer Produktion ermöglicht und gleichzeitig die Konsumenten in den Finanzierungsprozess einbindet. Das Projekt ist interdisziplinär und von Seiten ZHAW sind neben Forschenden des IFI (ökonomisches Modell, Konsumenten- und Produzentenseite) auch Forschende aus der Abteilung Business Law (rechtliche Aspekte) und der School of Engineering (technologische Aspekte) beteiligt. Die Breite der Expertise ist eine der grossen Stärken der ZHAW als Mehrspartenhochschule.

Integrierte und digitalisierte Finanzplanung

Mit dem im luzernischen domizilierten Software-Unternehmen «Simpit GmbH» wird zurzeit ein Projekt zur integrierten und digitalisierten Geschäftsplanung und -steuerung für KMU in Angriff genommen. Ziel des Projekts ist es, für KMU einen neuartigen Business Software-Ansatz zur Digitalisierung der Unternehmensführung zu entwickeln. Planung und Steuerung sollen dabei in eine ERP-Lösung integriert werden, indem die Anforderungen an die Digitalisierung der Finanzprozesse definiert, an KMU angepasst und Schnittstellen gestaltet werden. Als übergeordnetes Ziel des Innovationsprojektes sollen KMU in der Schweiz befähigt werden, im Rahmen der Planung und Unternehmenssteuerung am digitalen Fortschritt zu partizipieren und diesen aktiv zu realisieren. Die Resultate zeigen, dass sich die Bereitschaft zur Digitalisierung der Planungsprozesse auszahlt und in KMU geschäftsfördernd implementiert werden kann.

Ein Forschungsprojekt auch für Sie?

Neben den beschriebenen Forschungsprojekten ist das IFI aktuell auch in Forschungsprojekten im Bereich Digitalisierung des Finanzmanagements, der angewandten Kapitalmarktforschung, der Nachhaltigkeit in der Finanzierung, der Nachhaltigkeitsberichterstattung und in KMU- -Studien engagiert. Vielleicht sehen auch Sie Potential für eine Zusammenarbeit im Rahmen von Forschungs- und Innovationsprojekten? Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme, um Ihre Bedürfnisse und Ideen gemeinsam zu besprechen.

Kontakt