ales "" & is zhaw mitarbeiter: "zhaw_staff"

Tilman Slembeck in die Fachkommission «Gemeinsame Gesundheitsregion beider Basel» gewählt

Die Regierungen der Kantone Basel-Landschaft und Basel-Stadt haben die sieben Mitglieder der Fachkommission «Gemeinsame Gesundheitsregion beider Basel» gewählt. Eines davon ist SML-Professor Tilman Slembeck.

Slembeck-Juni2019

Die Fachkommission ist ein neu vorgesehenes Gremium und ein erster Umsetzungsschritt des am 10. Februar 2019 in beiden Kantonen angenommenen Staatsvertrags betreffend Planung, Regulation und Aufsicht in der Gesundheitsversorgung.

Gewählt wurde nebst Peter Berchtold, Daniela de la Cruz, Ludwig Heuss, Simon Loeser, Ursina Pally und Barbara Züst auch unser SML-Professor und Gesundheitsökonom Dr. Tilman Slembeck.

Gemäss Staatsvertrag zur gemeinsamen Gesundheitsversorgung wird die Fachkommission insbesondere Stellung nehmen zuhanden beider Regierungen zur kommenden gemeinsam erarbeiteten Spitalliste. Die Fachkommission unterstützt zudem auf Anfrage das zuständige Departement und die zuständige Direktion bei der Erfüllung ihrer Aufgaben, gibt Empfehlungen ab, erarbeitet Stellungnahmen zuhanden der Regierungen der Vereinbarungskantone bei wesentlichen Änderungen der Spitallisten oder weiteren planerischen Massnahmen.

Versierte Persönlichkeiten für die Fachkommission
Für die Fachkommission wurden ausgewiesene Persönlichkeiten aus dem In- und Ausland mit übergeordneten Kenntnissen des Gesundheitswesens und spezifischen Kompetenzen und Erfahrungen in den Bereichen Medizin, Recht, Gesundheitsökonomie, Versicherung, Spital, Patientenvertretung und internationalem Gesundheitswesen gesucht. Die Mitglieder sollen zudem aufgrund ihrer beruflichen Tätigkeit nicht in Interessenskonflikte mit ihrer Arbeit im Rahmen der Fachkommission und dem regionalen Gesundheitswesen geraten. Deshalb waren weitere Auswahlkriterien, dass die Bewerberinnen und Bewerber keine aktuelle politische Positionierung im Zusammenhang mit der gemeinsamen Gesundheitsregion Basel innehaben und auch keine direkten Interessen in Verbindung mit regionalen Institutionen im Gesundheitsbereich, zum Beispiel Verwaltungsratsmandate, vertreten.

Die Mitglieder und das Präsidium der Fachkommission werden von den Regierungen der Vereinbarungskantone durch gleichlautende Beschlüsse für die Dauer von vier Jahren gewählt. Mitglieder der Fachkommission können wiedergewählt werden.