ales "" & is zhaw mitarbeiter: "zhaw_staff"

Taten statt Worte: Ein Tag für die Nachhaltigkeit auf der Alp Schrina

Selbst Aprilwetter im Mai hielt 16 SML-Angehörige nicht davon ab, einen Samstag dem guten Zweck zu spenden und die Alpweide Schrina für den Sommer parat zu machen. Organisiert hat den Tag Alumni Services.

20190523_Alp_Schrina_014

Es gibt Dinge, die kann man sich nicht aussuchen. Zum Beispiel das Wetter – auch wenn einige Eltern hartnäckig behaupten, die Essmanieren würden dieses beeinflussen. Umso erfreulicher war es, dass am zweiten Maisamstag trotz Huddelwetter 16 motivierte Studierende, Alumni und Mitarbeitende der ZHAW School of Management and Law ihren Weg auf den Walenstadtberg gefunden haben.

20190523_Alp_Schrina_124Holz und Steine müssen im Frühjahr mit aufwendiger Handarbeit von der Wiese entfernt werden
Dort, auf der Alp Schrina nämlich, verbrachte die Gruppe einen Tag für die Nachhaltigkeit und unterstützte die lokale Alpkorporation bei verschiedenen Arbeiten in der Vorbereitung für den kommenden Sommer. Auch wenn man sich das als Städter, der sich regelmässige Reinigungen vom Strasseninspektorat gewohnt ist, nicht so vorstellen kann: Nach der Wintersaison hat das Erscheinungsbild einer Alp jeweils ganz schön gelitten. Staub- und Grundlawinen bringen in dieser Zeit mit unglaublichem Druck Holz und Steine auf die Alpweiden und richten an Bäumen und Gebäuden Schäden an. Wegen Erosion gelangen weitere Steine auf die Alpwiesen. Das rumliegende Gehölz und Gestein muss aber nicht nur aus kosmetischen Gründen eingesammelt werden, sondern auch, damit nicht im Laufe der Jahre das Gras zugedeckt und die Weide immer kleiner wird. Nebst dieser Räumungsarbeit werden Zäune geprüft und erneuert, junge Bäumchen gepflanzt, die Wege gereinigt – viel Arbeit für das kleine Team mit dem bescheidenen Budget, welches die Alp Schrina unterhält. Aus diesem Grund ist es auf Frondienst, wie ihn an diesem Tag die SML-er geleistet haben, angewiesen.

20190523_Alp_Schrina_061Enge Zusammenarbeit zwischen Alumni Services und PRME
Organisator Harri Reifler von Alumni Services war bereits vor Jahren im Einsatz auf dem Walenstadtberg. Und hat sich gerne an diese Tage erinnert: «Eine sinnvolle Aktion im Zeichen der Nachhaltigkeit, die Spass macht und einen fit hält. Was will man mehr?» Die Hochschulangehörigen würden so für Nachhaltigkeitsengagement motiviert. Was wichtig sei, denn als Mitglied der PRME Champions Group habe sich die Hochschule dazu verpflichtet, u. a. mit einer verantwortungsvollen Managementausbildung ihren Teil zur Realisierung der SDGs beizutragen. «Mit diesem Einsatz wurde vor allem das Ziel Nummer 15, Leben an Land, unterstützt», ergänzt PRME-Koordinatorin Marie-Christine Weber. «Der Tag war aber grundsätzlich eine super Gelegenheit, Gleichgesinnte kennenzulernen und sich zum Thema auszutauschen.» Denn Nachhaltigkeit lebe nicht zuletzt von einer aktiven Community, welche es an der SML zu stärken gelte.

Der Tag nahm trotz guter Vorsätze ein abruptes Ende – am Nachmittag wurden Regen und Wind so stark, dass ein Weiterarbeiten nicht mehr möglich war. Für Reifler kein Stimmungsdämpfer: «Dass trotz dieser Aussichten so viele mitgekommen sind, ist für mich eine riesige Freude und für unser Nachhaltigkeitsengagement ein Erfolg!» Es gibt eben auch Dinge, die kann man sich aussuchen. Zum Beispiel Worte in Taten umzusetzen – auch wenn’s machmal bitzli ungemütlich ist.

Alle Bilder von der Alp sind in der SML Gallery veröffentlicht.

was Sie vielleicht auch interessiert...