ales "" & is zhaw mitarbeiter: "zhaw_staff"

Schulbildung für syrische Flüchtlingskinder

swiss_erg1

Rund die Hälfte aller Kinder in Syrien kann aufgrund des Bürgerkrieges keine Schule besuchen. Trotzdem lassen sie sich nicht entmutigen.


Seit 2011 tobt in Syrien ein Bürgerkrieg. Rund neun Millionen Menschen sind auf der Flucht. Rund die  Hälfte aller Kinder kann deshalb keine Schule besuchen. Sie mussten ihr Zuhause verlassen und in Flüchtlingslagern und anderen Orten Unterschlupf finden. 2013 haben die beiden SML-Dozenten Khaldoun Dia-Eddine und Mathias Schüz den humanitären Verein Swiss Emergency Relief Group (Swiss ERG) mit dem Ziel gegründet, Menschen in Krisensituationen wie in Syrien zu helfen.

Jessica Münger studiert International Management an der SML und hat bei Mathias Schüz ihre Bachelorarbeit geschrieben. «Ich habe untersucht, welche Auswirkungen  der kriegsbedingte Ausfall der Schulbildung einer ganzen Generation für Syrien hat», erzählt die Studentin. Seither engagiert sich Jessica Münger ebenfalls für die Swiss ERG. Um auf das Hilfsprojekt für die syrischen Flüchtlingskinder aufmerksam zu machen, hat sie einen Info-Apéro organisiert:

Datum: Mittwoch, 24. Juni

Zeit: Apéro ab 19.00 / Vortrag um 19.30 Uhr

Ort: Pfarrei St. Peter und Paul, Tellstrasse 7, 8400 Winterthur

Khaldoun Dia-Eddine und Jessica Münger stellen das Hilfsprojekt vor und beantworten Fragen. Mitarbeitende der SML und alle weiteren Interessierten sind herzlich eingeladen. Weitere Informationen und Möglichkeiten für Spenden auf der Website der Swiss ERG.

Auskunft: Khaldoun Dia-Eddine und Mathias Schüz, Abteilung International Business

2013 waren Khaldoun Dia-Eddine und Mathias Schüz in Syrien, um die Verteilung von Hilfsgütern zu koordinieren.

2013 waren Khaldoun Dia-Eddine und Mathias Schüz in Syrien, um die Verteilung von Hilfsgütern zu koordinieren.

was Sie vielleicht auch interessiert...

Hinterlasse eine Antwort