ales "" & is zhaw mitarbeiter: "zhaw_staff"

Save the Date: «Nachhaltiger Handel – Wo liegen Wirkung und Grenzen?»

Bei der Veranstaltung wird der Frage nachgegangen, wo Wirkung und Grenzen von nachhaltigem Handel und nachhaltigen Lieferketten liegen und wie Firmen und öffentliche Hand zielführender kooperieren können.

globe

Die Max Havelaar-Stiftung und die ZHAW School of Management and Law präsentieren am 4. Februar 2019 in der Halle 7 in Basel ihre neuesten Impact-Analysen. Migros zeigt ihre soziale Verantwortung in der Produktion auf und der Kanton Bern erläutert seine Beschaffungsrichtlinien und Anforderungen an Standards und Labels.

Inputreferate von:

  • Jürg von Niederhäusern, Leiter Social Compliance / Christine Zwahlen, Project Managerin Nachhaltigkeit, Migros Genossenschafts-Bund
  • Jörg Schmidt, Stv. Leiter Center for Corporate Responsibility der ZHAW School of Management and Law
  • Fabian Waldmeier, Leiter Internationale Zusammenarbeit, Max Havelaar-Stiftung (Schweiz)
  • Sascha Tarli, Leiter Zentrale Koordinationsstelle Beschaffung des Kantons Bern und Urs Wigger, Leiter Zentrale Beschaffungsstelle Facility Management & Mobiliar des Kantons Bern

Neben Impulsreferaten und Diskussionen von Expertinnen und Experten aus Firmen, Verbänden und öffentlicher Verwaltung stellt Jörg Schmidt, stellvertretender Leiter des Center for Corporate Responsibility, Ergebnisse einer aktuellen Fallstudie vor. Diese beschäftigt sich mit der Frage, ob Sozialstandards wirkungsvolle Elemente sind, um globale Lieferketten nachhaltiger zu gestalten. Anschliessend Podiumsgespräch und Diskussion der Themen im World Café, gefolgt von einem Apéro riche.

Organisiert wird der Event durch amfori und Swiss Fair Trade.

Weitere Informationen und Anmeldung hier.

Kontakt: Jörg Schmidt, Center for Corporate Responsibility

was Sie vielleicht auch interessiert...