ales "" & is zhaw mitarbeiter: "zhaw_staff"

Onlineanlass zum Ukrainekrieg

Die Abteilung International Business der ZHAW School of Management and Law führte am vergangenen Freitag eine Onlineveranstaltung durch zu wirtschaftlichen und historischen Aspekten von Russlands Angriffskrieg gegen die Ukraine.

Wegen der russischen Invasion in die Ukraine besteht ein hoher Informationsbedarf zu Hintergründen und Einschätzungen. Daher führte die Abteilung International Business der ZHAW School of Management and Law am vergangenen Freitag, 25. Februar 2022, eine Onlineveranstaltung für ZHAW-Mitarbeitende sowie weitere Interessierte durch. Einige Forschende der Abteilung haben sich im Rahmen ihrer Tätigkeiten mit der Ukraine oder mit Wirtschaftssanktionen beschäftigt und diskutierten auf dieser Basis aktuelle Fragen zum Krieg.

Längere Vorgeschichte

Christopher Hartwell, Leiter des International Management Institute, war in früheren Funktionen unter anderem als Berater für die OECD in der Ukraine tätig und hat ein Buch zu deren Wirtschaftsgeschichte veröffentlicht. In seinem Input am Anlass gab er einen kurzen Überblick über die politische und ökonomische Entwicklung der Ukraine in den letzten Jahrzehnten und über Russlands Versuche in dieser Zeit, das Land mit gewaltsamen Mitteln an einer Annäherung an den Westen zu hindern. Danach stellte Florian Keller, Leiter des Center for Global Competitiveness, die bisherige diplomatische Reaktion der Schweiz in ein historisches Verhältnis zur früheren Diplomatie des Landes, etwa zur Zeit des Zweiten Weltkriegs.

Sanktionen haben verschiedene Ziele

Petra Barthelmess, Studiengangleiterin des Master International Business, zu deren Forschungsschwerpunkten internationale Beziehungen gehören, sprach abschliessend über die Formen, Hintergründe und Folgen von Wirtschaftssanktionen. Um Länder oder Regimes von Aggressionen abzubringen, können diese etwa darauf zielen, den Zugang zu Rüstungstechnologien abzuschneiden, die Finanzierung von kriegerischen Aktivitäten zu erschweren oder den Zugriff der verantwortlichen Akteure auf Teile ihres Vermögens zu unterbinden.

Link zur Aufzeichnung

Eine Aufzeichnung des Anlasses steht online zur Verfügung. Die Einschätzungen und Informationen beruhen auf dem Kenntnisstand zum Zeitpunkt der Veranstaltung.