Nachwuchs für den Weltmeister

Die Schweiz hat 2014 ihren Titel als”Innovations-Weltmeister” erfolgreich verteidigt. Grossen Anteil an diesem Spitzenplatz haben hier ansässige Global Player wie Nestlé oder Novartis mit ihren milliardenschweren Investitionen in Forschung und Entwicklung. Doch nicht nur im Sport, auch hier gilt: wer Weltmeister bleiben will, kann sich nicht nur auf seine Stammkräfte verlassen, sondern muss auch den Nachwuchs fördern. Ein ebenso wichtiger Treiber für Innovation sind somit die Hochschulen und die zahlreichen Startups, die in ihrem Umkreis entstehen. Die Handelszeitung hat in ihrer aktuellen Ausgabe ein Ranking der 100 besten Startups der Schweiz publiziert. 42 davon kommen aus dem Kanton Zürich.

Auch an der ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften wird der unternehmerische Nachwuchs gefördert. Zum einen in der Lehre, zum anderen im Programm Entrepreneurship@ZHAW, wo Spin-offs und Startups wie beispielsweise UrbanFarmers Support erhalten. Schliesslich werden auch gezielten Trainings für angehende Jungunternehmer durchgeführt: In fünf Tagen lernt man dort das kleine 1×1 der Geschäftsmodellentwicklung sowie Unternehmensgründung und erhält wertvolle Praxistipps von Grössen der Startup-Szene. Die Kurse Business Creation und Business Development finden im Rahmen des offiziellen Start-up Trainingsprogramm «CTI Entrepreneurship» des Bundes statt. Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten 3 ECTS-Punkte und bei mindestens 80% Anwesenheit im Kurs Business Creation wird die Teilnahmegebühr von 300 Schweizer Franken zurückerstattet.

Wer eine interessante Geschäftsidee hat oder sogar schon ein eigenes Unternehmen führt und diese gezielt weiterentwickeln will, kann sich jetzt für einen der folgenden Kurse mit Start am 13. Oktober (Business Creation) bzw. 16. Oktober (Business Development) anmelden.

Auskunft: Alex von Siebenthal, Center for Innovation and Entrepreneurship

 

Dieser Beitrag erschien ursprünglich im Blog “Venture Academy” des Centers for Innovation and Entrepreneurship

was Sie vielleicht auch interessiert...

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>