ales "" & is zhaw mitarbeiter: "zhaw_staff"

Master of International Trade erfolgreich gestartet

Patrick Krauskopf unterrichtet Competition Law and Policy in der Masterklasse International Trade an der Perdana University in Kuala Lumpur.

Patrick Krauskopf unterrichtet Competition Law and Policy in der Masterklasse International Trade an der Perdana University in Kuala Lumpur.

Das neu konzipierte Masterprogramm „Master of International Trade“ (MIT) an der Perdana University in Kuala Lumpur wird 2015 zum ersten Mal angeboten. Das Programm wurde durch die Zusammenarbeit der ZHAW School of Management and Law, UNCTAD (United Nations Conference on Trade and Development) sowie dem MITI (Ministry of International Trade and Industry) von Malaysia ermöglicht und massgeblich durch die SML gestaltet. Verschiedene Dozierende der SML werden in den kommenden Monaten bei der Umsetzung mitwirken und ihr Know-how bei diversen Modulen einbringen. Im Zentrum stehen die Verhandlungen im internationalen Handelsumfeld und Diplomatie.

“The programme is designed to support nation building and it is our initiative of giving back to the community.” Prof. Dr. Datuk Sothi Rachagan, Vizepräsident der Perdana University.

Session IP and Competition Law_ABL

Fabio Babey unterrichtet in der Session «IP and Competition Law».

Flying Staff “Competition Law and Policy”
Prof. Dr. Patrick L. Krauskopf und Dr. Fabio Babey reisten Ende Januar 2015 nach Malaysia, um den Studierenden während einer Woche das Modul „Competition Law and Policy” näher zu bringen. Neben einem Einblick in das nationale Wettbewerbsrecht legten sie den Fokus auf den internationalen Kontext und länderübergreifende Organisationen/Abkommen. Zudem thematisierten sie verschiedene “Hot Topics” im Bereich Wettbewerbsrecht wie Internationale Kartellbekämpfung, Marktmachtmissbrauch, Lizenzverträge oder Vergaberecht. Die Studierenden konnten dabei mithilfe von praxisorientierten Workshops, individuellen Präsentationen und Case Studies neue Erkenntnisse erarbeiten, welche sie im beruflichen Alltag anwenden können.

Etablierung auf internationalem Parkett
Die Erstdurchführung des Masterprogramms bietet den Teilnehmenden die einmalige Gelegenheit, mit anerkannten Experten von SML, UNCTAD und anderen Organisationen die wichtigsten Kernbereiche des internationalen Handels kennenzulernen. Die Mitorganisation dieses Masterprogramms durch die SML ist als weiterer Meilenstein zu betrachten, der ihre internationale Wahrnehmung fördert und neue Möglichkeiten zu internationalen Kooperationen schafft.

Auskunft: Patrick Krauskopf,  Zentrum für Wettbewerbs- und Handelsrecht

was Sie vielleicht auch interessiert...

Hinterlasse eine Antwort