ales "" & is zhaw mitarbeiter: "zhaw_staff"

Know-how-Sharing zur Konvergenz der staatlichen Rechnungslegungspraxis in Südosteuropa

Als Teil seines Auftrages in Angewandten Wissenschaften engagiert sich die ZHAW Fachstelle für Public Financial Management weltweit für den Wissenstransfer und Kapazitätsaufbau von staatlichen Akteuren im Bereich Buchführung und Rechnungslegung. Dr. Sandro Fuchs und Pascal Horni folgten Ende Januar der Einladung des Center of Excellence in Finance (CEF), um im Rahmen einer Konferenz Erfahrungen und Wissen mit Verwaltungsmitarbeitenden in Südosteuropa zu teilen und auszutauschen.

Dr. Sandro Fuchs lecturing

Das Center of Excellence in Finance (CEF) ist ein weltweit anerkannter Implementierungspartner von internationalen Organisationen und Akteuren in der Entwicklungszusammenarbeit, sowie ein enger Partner der ZHAW Fachstelle für Public Financial Management. Insbesondere unterstützt das CEF Reformen im Bereich des Finanzmanagements öffentlicher Verwaltungen durch Initiativen zum Kapazitätsaufbau. Zwecks dessen organisierte das CEF unter dem Titel «It’s Accrual World» eine Konferenz zum Erfahrungsaustausch zwischen den südosteuropäischen Staaten, im Rahmen welcher Dr. Sandro Fuchs mit einer Keynote Speech zu öffentlichen Finanzmanagement-Reformen aus Change-Management-Perspektive beitrug. Auf Basis seiner jahrelangen internationalen Erfahrung in Form von wissenschaftlicher Begleitung solcher Reformen, zeigte er die Notwendigkeit einer integrierten Sichtweise und sorgfältigen Konzeption auf.

Institutionelle Reformen im Bereich des Finanz-Managements und im Speziellen im Bereich der staatlichen Rechnungslegung sind für die Länder in Südosteuropa einerseits aus einer Demokratie-Perspektive relevant, da die Rechnungslegung nicht zuletzt auch der Rechenschaftslegung dient. Andererseits ist die Konvergenz der Rechnungslegungspraxis staatlicher Akteure an internationale Normen auch hinsichtlich eines allfälligen EU-Beitritts relevant. Für das Management der als Instrument für Heranführungshilfe (Instrument for Pre-Accession Assistance [IPA]) von der EU zur Verfügung gestellten Beiträge ist bereits heute eine periodengerechte und den wirtschaftlichen Tatsachen entsprechende Buchführung und Rechnungslegungspraxis erforderlich. Dementsprechend – und dank der Learning-Initiativen des CEF – verfügen viele Verwaltungsmitarbeitende dieser Länder bereits über das notwendige Grundwissen, um grösser dimensionierte Verwaltungsreformen in Angriff zu nehmen. Bewusstsein, Motivation und Einstellung der delegierten Teilnehmenden der CEF-Südosteuropa-Konferenz stimmen positiv, dass die Konvergenz im Bereich Buchführung und Rechnungslegung zwischen Europa und den EU-Beitrittskandidaten auf dem Balkan gelingen wird.

Auskunft: Pascal Horni, ZHAW Institut für Verwaltungs-Management (IVM), Center für Public Financial Management

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>