ales "" & is zhaw mitarbeiter: "zhaw_staff"

Identifizierung von KMUs mit Sustainable Development Goals

Das Institut für Financial Management, das Institut für Wealth & Asset Management der ZHAW School of Management and Law und ZHAW Life Sciences und Facility Management Forschungsgruppe Geoinformatik haben sich zum Ziel gesetzt, ein Forschungsprojekt zur Identifikation von KMUs mit Sustainable Development Goals durchzuführen. Das gemeinsame Initiativ- und Forschungsprojekt wird von Unternehmen wie Sustainable Finance Geneva, RepRisk, iGravity und Satelligence unterstützt.

Schweizer Vermögensverwalter verwalten rund 2.5 Billionen CHF, wovon nur 0.11 Billionen CHF auf reine, nachhaltige Anlagethemen und Impact Investing entfällt. Die Vermögensverwalter nennen die Verfügbarkeit verlässlicher Investitionsalternativen als einen entscheidenden Faktor, der den Umfang und das Ausmass von Impact Investing einschränkt. Investitionen in kleine und mittlere Unternehmen (KMU), die sich mit den Sustainable Development Goals (SDGs) befassen, könnten das Problem der begrenzten Investitionsalternativen lösen und den verfügbaren Investitionsrahmen erweitern.

Allerdings sind SDG-KMUs bei Schweizer Vermögensverwaltern, globalen Investoren, und Technologieanbietern, die ihre Reichweite und sozialen Auswirkungen maximieren wollen, noch weitgehend unbekannt. Das Hauptproblem ist das ausfindig machen investierbarer SDG-KMUs, die sich zudem erschwerend in verschiedenen Wachstumsphasen und an verschiedenen Standorten befinden. Bislang waren die Identifizierungsverfahren für SDG-KMU schwierig, kostspielig und vor allem ein manueller Prozess für potenzielle Investoren. Andererseits verfügen SDG-KMUs nur über begrenzte Netzwerke und einen geringen Bekanntheitsgrad, was ihren Zugang insbesondere zu ausländischen Investoren erschwert.

Warum sollte der Schwerpunkt auf SDG-KMU im Kontext der 2030-Agenda liegen?

Schätzungen zufolge haben 2016 bereits fast 871 Millionen Menschen in Europa und Asien Dienstleistungen von SDG-KMUs in Anspruch genommen. Diese Unternehmen bieten Dienstleistungen und Produkte im Wert von 6 Mrd. EUR an und schaffen Arbeitsplätze, insbesondere für die am stärksten ausgegrenzten sozialen Gruppen. Noch wichtiger ist, dass in den Entwicklungsländern Milliarden von Menschen täglich vor Herausforderungen in den Bereichen Genderungleichheit, Ernährung, Zugang zu sauberem Wasser und saubere Energie usw. stehen. Alles in allem sind die Hauptprofiteure unserer Projekte nicht nur Investoren und SDG-KMU, die einen bemerkenswerten Beitrag zur Realwirtschaft leisten, sondern auch deren Kunden, die unter verschiedenen Problemen leiden.

Wie kann die Sichtbarkeit von SDG-KMU verbessert werden?

Um beschriebene Informationsasymmetrie zu verringern, müssen automatisierte Tools zur Identifizierung, Klassifizierung und Geolokalisierung von SDG-KMU entwickelt werden.

Vor diesem Hintergrund haben das Institut für Financial Management, das Institut für Wealth & Asset Management und die ZHAW Life Sciences und Facility Management Forschungsgruppe Geoinformatik ein Forschungsprojekt konzipiert, das von der Innosuisse gefördert wird. Trotz des grossen IT-Risikos bei der Umsetzung aber angesichts der hohen Relevanz des Forschungsprojekts für potenzielle Impact-Investoren und SDG-KMU hat Innosuisse die Finanzierung ohne einen Implementierungspartner zur Verfügung gestellt.

Das Forschungsteam wird eine Machine-Learning-Lösung in Form von softwarebasierten dynamischen Datenerhebungen einsetzen. Die Software wird als Instrument zur Klassifizierung der KMU dienen, die sich mit den SDG-Herausforderungen befassen. Sie wird sich auf die Natural Language Processing stützen und Informationen aus verschiedenen Datenquellen kombinieren, um Dimensionen einzubeziehen, die für Interessengruppen, Entscheidungsträger und die breite Öffentlichkeit relevant sind.

Die Ergebnisse des Projekts werden dazu beitragen, nachhaltige Finanzierungen für SDG-KMU in Schwellen- und Industrieländern bereitzustellen und sicherzustellen.

Kontakt zu den Autoren

Dr. Orcun Kaya, ZHAW SML, Institut für Financial Management (IFI), Fachstelle Corporate Finance and Capital Markets

Dr. Tomasz Orpiszewski, ZHAW SML, Institut für Wealth & Asset Management (IWA), Fachstelle für Asset Management

Dr. Mark James Thompson, ZHAW SML, Institut für Wealth & Asset Management (IWA), Fachstelle für Asset Management

Link zum Projekt

Tech4SDG – Guiding Swiss Asset Managers towards High-Impact SMEs