ales "" & is zhaw mitarbeiter: "zhaw_staff"

Insurance Circle: Helvetia will im Auslandgeschäft in Nischen wachsen

Daniel Greber, Leiter Zentrum Risk & Insurance, mit Hans Künzle, 2. Vizepräsident des Helvetia-Verwaltungsrats

Gastgeber Daniel Greber, Leiter Zentrum Risk & Insurance, mit Hans Künzle, 2. Vizepräsident des Helvetia-Verwaltungsrats

Die Helvetia will nach dem Zusammenschluss mit Nationale Suisse international vor allem in Nischen wachsen. Am Insurance Circle der ZHAW School of Management and Law bezeichnete Hans Künzle, bis Ende 2014 CEO der Nationale Suisse und seither zweiter Vizepräsident des Helvetia-Verwaltungsrats, die Speciality Lines als Wachstumsmotor. Zum Angebot zählen Versicherungsprodukte aus dem Engineering, wo dank der Präsenz in Miami hohes Prämienwachstum im lateinamerikanischen Markt erzielt werde. Andererseits gelten Reiseversicherungen als überdurchschnittlich profitabel. Mit der Fluggesellschaft Swiss kann der Versicherer zudem einen Vorzeigekunden vorweisen.

Starkes Wachstum in exklusiver Marktnische
In Deutschland wurde mit einem neuen Angebot gar die Produktführerschaft im Segment von Luxusfahrzeugen erreicht. Basierend auf neuen Berechnungen fand der Schweizer Versicherer heraus, dass die Fahrer von Maserati viel zu hohe Prämien zahlten. Dies trotz ihres typischerweise sehr sorgfältigen Umgangs mit den Luxuskarossen, die etwa im Winter kaum gefahren werden. Mit einem neu entwickelten, preiswerteren Produkt gelang es, in dieser Nische stark zu wachsen.

Kontakt: Markus Moor, Zentrum für Risk & Insurance

was Sie vielleicht auch interessiert...

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>