ales "" & is zhaw mitarbeiter: "zhaw_staff"

Grosser Ansturm auf SMA-Tickets

Sage und schreibe 120 Studierende und Mitarbeitende der SML haben an der Ticketverlosung für die Swiss Music Awards teilgenommen. Ein weiterer Beweis dafür, wie beliebt der Anlass und wie heissbegehrt die Tickets sind. Herzlichen Dank an alle, die teilgenommen haben. Die Gewinner wurden ausgewählt und informiert. Für alle die kein Ticket gewonnen haben: Der Event wird von SRF 2 ab 19:55 Uhr Live übertragen.

Weihnachten ist leider schon vorbei. Darum können wir nicht alle Wünsche berücksichtigen. Wir teilen aber hier einige Highlights der Verlosung. Die Teilnehmer wurden gebeten den Satz «Ich will an die Swiss Music Awards, weil …» zu beenden. Einige kreative und lustige Beiträge erreichten uns.

Viele wünschten sich ihre bessere Hälfte an die Awards entführen zu dürfen. Ein kreatives Beispiel hierfür:

«… weil meine Freundin und ich uns ohne Stress, dafür aber mit Fantastischen Vier Augen dort Bligg-en lassen und die SML würdig vertreten würden».

Wir hoffen Kodaline hat folgender Studierenden geholfen, die Prüfungen zu bestehen:

«… weil ich die ganzen 3 Wochen vor den letzten Modulendprüfungen jeden Tag stundenlang während dem Lernen nur Kodaline gehört habe und sie unglaublich gerne einmal live sehen würde!!<3.»

Wir wünschen folgendem Kandidaten viel Glück bei Melanie:

«… weil Melanie Winiger wieder Single ist.»

Auch wenn folgende Aussage, wohl nicht ganz der Wahrheit entspricht, hat sie es dank humoristischer Idee verdient, in den Highlights erwähnt zu werden:

«… weil isch meine Preis abhole muss. Gruss Stress»

Einige zeigten gar ihr Potential zum Romanschreiber, um an diesem Abend dabei zu sein:

«……weil es dort sicherlich viele gutaussehende Frauen hat welche enttäuscht sind, dass Bligg nicht alle daten kann. Sprich, ich werde eine kennenlernen, welche absolut zerstört nach Trost sucht. Ich werde mich dann als Gentlemen ausgeben und Verständnis vortäuschen, um sie zu einem Date zu überreden. In ihrer schwachen Situation wird sie die Gefahr nicht erkennen und einwilligen. Wir werden uns dann treffen, viel Wein trinken und einen schönen Abend haben. Gegen meine Überzeugung muss ich nach einigen Dates feststellen, dass ich mich in die Frau (ich nenne sie einfach mal Bar Rafaeli) verliebt habe. Wir werden dann, zur Freude meines Kollegen Philippe, eine Beziehung eingehen und mit Phil und seiner Freundin in der Welt herumreisen. Blöderweise wird meine Freundin irgendwann den zweiten Fehler begehen und einwilligen, mich zu heiraten (nicht gerade intelligent, wenn ihr mich fragt). Kurz darauf werden wir Kinder kriegen und diese nach einer tadellosen Schulkarriere an die ZHAW schicken. Sie werden beide (Vanessa und Christoph) mit summa cum laude abschliessen und meiner Frau und mir unsere Golfkarriere sowie ein Haus in Nizza finanzieren. Da uns nun langweilig ist, werden wir beide kostenlos Vorlesungen an der ZHAW halten und neue Wirtschaftsgenies ausbilden, welche geniale Lösungen finden, die nachhaltiges Wirtschaftswachstum und Weltfrieden ermöglichen werden.»

Der Kreativität von SML-Angehörigen sind kaum Grenzen gesetzt. Hierfür weitere Beispiele:

«… weil jetzt ist er weg und ich bin wieder allein.»

«… weil ich dann etwas zu posten hätte :-)»

«… weil ich vielleicht ins Fernsehen komme.»

«… weil ich im roten Kleid kommen würde.»

„… weil ich meinen kollegen, den baba shrimps, höchst persönlich und live zum erhaltenen Award in der Kategorie ‚best live act‘ gratulieren möchte.»

«… weil ich meinem besten Freund einen grossen Traum damit erfüllen würde.»

Auskunft: Lucien David Kübler, Institut für Marketing Management

was Sie vielleicht auch interessiert...

Hinterlasse eine Antwort