ales "" & is zhaw mitarbeiter: "zhaw_staff"

Digitalisierung des Mezzanine-Markts

Die ZHAW School of Management and Law hat in Zusammenarbeit mit dem Fintech-Startup Swisspeers eine innovative Lösung im Bereich Wachstumsfinanzierung für KMU entwickelt.

swisspeers

Hiesige KMU mit Wachstumspotenzial sehen sich häufig mit Finanzierungsproblemen konfrontiert, da klassische KMU-Bankkredite zur Finanzierung von Unternehmenswachstum meistens nicht geeignet sind: Die risikoadjustierten Kredite wären mit einer erhöhten Liquiditätsbelastung während einer ohnehin schon liquiditätszehrenden Wachstumsphase verbunden. Gleichzeitig gestaltet sich die Suche nach Minderheitsaktionären für die meisten kleineren Unternehmen als schwierig bis unmöglich. Vor diesem Hintergrund arbeitete das Institut für Financial Management der ZHAW School of Management and Law mit dem etablierten Winterthurer FinTech-Unternehmen Swisspeers AG in den letzten 18 Monaten an einer Finanzierungsform, welche die Unternehmen zu Beginn der Laufzeit entlastet, dem Investor aber eine Kompensation für diesen Verzicht in der zweiten Hälfte der Laufzeit verspricht. Im Rahmen dieses von Innosuisse finanzierten Forschungsprojekts hat das Team eine neuartige Finanzierungslösung für KMU entwickelt, die zwischen Eigen- und Kreditfinanzierung einzuordnen ist.

Massgeschneidertes Finanzierungsinstrument

Unter Einhaltung der genannten Prämissen entwickelten die Verantwortlichen ein neuartiges Instrument auf Basis eines partiarischen Darlehens, das mit einer relativ kleinen Fixverzinsung versehen ist. Der andere Teil der Investorenentschädigung erfolgt über eine Erfolgsbeteiligung. Damit diese beiden Komponenten digital über eine Crowdlending-Plattform angeboten werden können, mussten zwei komplexe methodische Herausforderungen gelöst werden: Zum einen musste ein Modell zur Risikoerfassung und Preisgestaltung entwickelt werden. Als Grundlage haben sich die beiden Partner für das Optionspreismodell von Merton entschieden. Zum anderen musste eine Lösung für die «Moral-Hazard»-Problematik gefunden werden, damit der Kreditnehmer nach Kreditvergabe nicht den Anreiz hat, das finanzierte Projekt möglichst schlecht darzustellen, um die Kreditkosten zu senken. Zu diesem Zweck hat das Forschungsteam einen Sanktionsmechanismus zur Eliminierung solcher negativen Anreize erarbeitet. Entstanden ist nicht weniger als das wohl erste finanzmarkttheoretisch fundierte Mezzanine-Modell, das für wachsende KMU zeitgemässe Finanzierungsmöglichkeiten bietet und damit einen nachhaltigen Beitrag zur Entwicklung dieser wichtigen Wirtschaftsakteure leistet.

Geglückter Proof of Concept: 400’000 Franken für stark prosperierendes IT-Unternehmen

Das erste Mezzanine-Projekt wurde Mitte August 2020 auf der Plattform von Swisspeers aufgeschaltet und war bereits nach wenigen Wochen komplett finanziert. Andrea Salce, Gründer und Eigentümer der colada group, erläutert: «Wir brauchten Kapital für den nächsten Wachstumsschritt, wollten aber zum jetzigen Zeitpunkt noch keine Eigenkapitalrunde lancieren. Wir fühlten uns dafür noch zu klein respektive befürchteten, dass wir zu viele Anteile an der Firma abgeben müssten. Das partiarische Darlehen ist in einer solchen Situation das ideale Instrument für KMUs mit Wachstumsambitionen.» Im konkreten Anwendungsfall wurden die folgenden Parameter gewählt: Der Investor erhält einen Basiszins von 5 Prozent über die Laufzeit von 5 Jahren. Zusätzlich wird eine Erfolgszahlung ausgeschüttet, wenn das Unternehmen die definierten Ertragsziele erreicht. Das sind weitere rund 4.36 Prozent auf dem ausstehenden Kapital, die jährlich ausbezahlt werden. Erreicht die Firma die Ertragsziele nicht, steigt der Basiszinssatz im Folgejahr um 0.76 Prozent an.

Vorteil der so festgelegten Verzinsung ist, dass der Investor am Erfolg des Unternehmens partizipiert und gleichzeitig weiss, dass die Erfolgskennzahl nicht zu seinen Ungunsten beeinflusst wird. Dafür sorgt der Sanktionsmechanismus mit steigendem Zins bei Zielverfehlung. Auf der anderen Seite erhält das Unternehmen relativ günstig eine eigenkapitalnahe Finanzierung seines Wachstums. Ein Gewinn für alle!