Dank «ZHAW swissnex Staff Mobility» neue Kooperationspartner in den USA

Im Rahmen des swissnex-Personalmobilitätsprogramms war Peter Schwendner in Washington D. C. auf Roadshow. Die Präsentation von Forschungsergebnissen zur Marktdynamik von Staatsanleihen führte zu neuen Partnern für Forschungsprojekte.

Washington Monument at National Mall in Washington, DC

Washington Monument, Washington D. C.

Die Kooperation der ZHAW mit swissnex ermöglichte es Peter Schwendner, dem Leiter Fachstelle für Asset Management, die Forschungsergebnisse einer Kooperation mit dem Europäischen Stabilitätsmechanismus (ESM) zur Marktdynamik von Staatsanleihen zu präsentieren. Durch diese Präsentationen beim International Monetary Fund (IMF), der World Bank, der Inter-American Development Bank (IDB), den Brookings– und Milken-Instituten und der Georgetown-Universität konnte er neue Kooperationspartner für weitere Forschungsprojekte gewinnen.

swissnex
Das «ZHAW swissnex Staff Mobility»-Programm ermöglicht es Mitarbeitenden der ZHAW, Aufenthalte von ein bis zwei Wochen an bestimmten Standorten im Ausland zu organisieren, um neue Kooperationen zu entwickeln oder bestehende Kooperationen zu vertiefen. Die swissnex-Mitarbeitenden sind dabei beispielsweise durch die Vermittlung von zusätzlichen Kontakten vor Ort und durch praktische Reisehinweise behilflich. Die swissnex-Büros sind ein wichtiges Instrument zur Umsetzung der Bundespolitik der bilateralen Zusammenarbeit in den Bereichen Bildung, Forschung und Innovation zwischen der Schweiz und ausgewählten Partnerländern. Hauptziel von swissnex ist es, die Schweizer Hochschul- und Forschungsinstitutionen bei ihren Internationalisierungsbestrebungen zu unterstützen.

Wichtig für Internationalisierung
Das ZHAW swissnex-Personalmobilitätsprogramm wird vom Ressort Internationales in Zusammenarbeit mit den Departementen (bzw. Mitgliedern der Kommission Internationales) koordiniert und unterstützt einen Aufenthalt von einer bis zwei Woche/n an einem swissnex-Standort. Im Mittelpunkt des Aufenthalts kann beispielsweise ein Lehrauftrag, ein Forschungsprojekt oder eine Fortbildung stehen. Dabei sollen neue Kooperationen zu Hochschulen und anderen Partnern entwickelt oder bestehende vertieft werden. Ziel ist es, die internationale Vernetzung der Departemente und ihrer Mitarbeitenden zu fördern und Austauschmöglichkeiten für die Studierenden zu schaffen.

Link Projektseite.

Kontakt zu diesem Projekt: Peter Schwendner

Kontakt zum swissnex-Programm: Michael Farley

was Sie vielleicht auch interessiert...

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>