Kategorie: Business Law

Paneldiskussion unter der Moderation von Rita Pikó

2. Tagung «Compliance bei Stiftungen und Vereinen – Massnahmen für die Praxis»

Patrick Krauskopf, Leiter Zentrum für Wettbewerbs- und Handelsrecht der ZHAW SML, eröffnete die zweite Tagung «Compliance bei Stiftungen und Vereinen» am 4. Juli 2019 mit einem Jahresrückblick: Im letzten Jahr sei das Thema der Compliance bei Stiftungen und Vereinen so aktuell wie nie gewesen. Auch in diesem Jahr gilt es auf die Reputationsrisiken von Stiftungen und NPO’s aufmerksam zu machen, welche sich insbesondere dann realisierten, wenn kein adäquates Compliance-Management-System (CMS) eingerichtet und implementiert sei.

«Weshalb brauchen Firmen eine Sprachregelung? Nur, weil sie nicht sagen können oder wollen, wie etwas wirklich ist.»
Alt Bundesrat Christoph Blocher

Litigation-PR Tagung 2019: Die Macht des Bildes

«Ein Bild sagt mehr als tausend Worte» – eine Binsenwahrheit. Aber in der Zeit von Social Media verbreiten sich Bilder rasend schnell und beeinflussen die Meinung der Öffentlichkeit, Was bedeutet dies für Rechtsstreitigkeiten, Gerichtsprozesse und die Justiz? An der 4. Litigation-PR-Tagung an der ZHAW in Winterthur stellten sich unter anderem Armin Wolf, Karin Matussek und Christoph Blocher der Diskussion.

GDPR-BLog Titelbild

(Fast) ein Jahr DSGVO – ein Update

Im Rahmen der Veranstaltung «(fast) ein Jahr GDPR – Update Datenschutzgrundverordnung» diskutierten Experten über  aktuelle datenschutzrechtliche Entwicklungen im Zusammenhang mit der DSGVO.  von Carole Del Degan Gegenstand der Veranstaltung waren die aktuellen datenschutzrechtlichen Fragestellungen rund um die DSGVO. Als Referent konnte Rechtsanwalt...

DSC_0368

Wettbewerb und Händlerschutz: Fragen aus dem Alltag eines Garagisten

Garagen – oftmals Familien-KMU – sind mit komplexen rechtlichen und ökonomischen Fragen konfrontiert. Zwischen den Marktteilnehmenden bestehen grosse Unterschiede. Einige wenige finanzstarke und global tätige Fahrzeughersteller importieren via Tochtergesellschaften oder Generalimporteuren jährlich ca. 300‘000 Personenfahrzeuge. Ihnen gegenüber stehen tausende Schweizer KMU, welche als zugelassene Handels- und Servicepartner Fahrzeuge und Servicedienstleistungen an die Endkunden vertreiben. Das ungleiche Kräfteverhältnis zwischen den Vertragsparteien ist auch den Wettbewerbsbehörden immer wieder ein Thema. Wie können sich Garagisten schützen? Zu diesem Thema fand Ende März das XXX. Atelier de la Concurrence im Bellevue Palace in Bern statt.

Panel-Diskussion 11th CLU

Einsatz und Grenzen der Digitalisierung beim Kartellrechts-Enforcement

Durch die rasant fortschreitende Digitalisierung in allen Rechtsbereichen stellen sich auch im Kartellrecht unzählige neue Fragen, die einer umfassenden und differenzierten Betrachtung bedürfen. Im Rahmen des 11th Competition Law Update (CLU) vom 2. April 2019 in Zürich wurde das Thema «Einsatz und Grenzen der Digitalisierung beim Kartellrechts-Enforcement» mit Experten aus der IT-Forensik, Rechts- und Compliance-Beratung und der Wettbewerbskommission besprochen.