ales "" & is zhaw mitarbeiter: "zhaw_staff"

Aussenminister von Nepal besucht ZHAW

Am Freitag 25. Januar durfte die ZHAW eine Delegation unter Leitung des nepalesischen Aussenministers, Pradeep Kumar GYAWALI, in Winterthur begrüssen.
01 IMG_0070

Ergänzend zum Besuch des World Economic Forum (WEF) in Davos zeigten sich die hochrangigen Vertreter Nepals sehr interessiert an einem Austausch mit Wissenschaftlern und Think Tanks. Als kleiner Staat, umgeben von Grossmächten, hat Nepal viele Herausforderungen vor sich. In einem offenen Austausch wurden verschiedene Aspekte zur Rolle der Zivilgesellschaft für eine unabhägige Aussenpolitik, wie auch mögliche Kooperationsfelder diskutiert.

Dies passt zudem gut zur Rolle der  ZHAW als Leading House South Asia and Iran, wozu auch Nepal gehört. Dabei fördert die ZHAW die wissenschaftliche Zusammenarbeit mit wichtigen Institutionen in dieser Region im Auftrag des Staatssekretariats für Bildung, Forschung und Innovation (SBFI).

Ein weiterer Anknüpfungspunkt ist der CAS Foreign Affairs & Applied Diplomacy, welcher an der ZHAW School of Management an Law durchgeführt wird. In diesem Kontext wird auch eng mit dem aussenpolitischen Think Tank foraus zusammengearbeitet, was bei der nepalesischen Delegation auf grosses Interesse gestossen ist. Um Aussenpolitik breit abzustützen, braucht es zuerst einen innenpolitischen Diskurs und auch entsprechende Kompetenzen und Fachwissen.

Weitere Themen im Gespräch waren die Bedeutung von multilateralen Organisationen, die geringe Konnektivität in der Region, der Schutz von Migranten im Ausland (v. a. Nahen Osten), Klimawandel und das Bildungssystem Nepals.

Kontakt: Dominique Ursprung, International Management Institute