ales "" & is zhaw mitarbeiter: "zhaw_staff"

11. Beiratstreffen des Compliance-Beirats der ZHAW

An seinem halbjährlichen Treffen am 10. März 2022 hat das Zentrum für Wettbewerbsrecht und Compliance der ZHAW (ZWC) zusammen mit seinem Beirat einen Rückblick über die Tätigkeiten in den verschiedenen Leistungsbereichen des ZWC vorgenommen. Zur Sitzungsordnung gehörte die Besprechung von Projektideen, um das Compliance-Portfolio des Zentrums fortwährend auszubauen. Der Beirat leistet mit seinen Vorschlägen einen eminent wichtigen Beitrag, die Weiterbildungsangebote des ZWC mit den Bedürfnissen der Wirtschaft und Praxis in Einklang zu bringen.

Beiratstreffen

Das diesjährige 11. Beiratstreffen wurde gemeinsam vor Ort, am ZWC, an der Gertrudstrasse 15, 8401 Winterthur, abgehalten. Im Anschluss an die Eröffnung durch Prof. Dr. Patrick Krauskopf tauschte sich der Beirat über die Tätigkeiten des ZWC in den Leistungsbereichen Aus- und Weiterbildung, F&E-Aktivitäten und Dienstleistungen aus und bereicherte das Treffen mit praxisrelevanten Hinweisen, wie die Ansprüche des Marktes auch in solch herausfordernden Zeiten erfüllt werden können. Unter der Führung von Dr. Katharina Hastenrath nahmen hiernach die Beirätinnen und Beiräte die Diskussion zu zwei der gegenwärtig signifikantesten Compliance-Thematiken auf: «Whistleblowing» sowie «Lieferketten-Compliance». Im Einzelnen wurden zunächst insbesondere die Befunde des «Whistleblowing»-Gutachtens, welches das ZWC im Dezember 2021 im Auftrag der Telag AG erstellt und publiziert hat, kritisch analysiert. Im regen Austausch wurde nachfolgend neben dem normativen Gesetztesentwurf zu Sorgfaltspflichten in der Lieferkette auf EU-Ebene auch die diesjährig erscheinende Studie des ZWC diesbezüglich behandelt.

Der Compliance-Beirat setzt sich aus namhaften Persönlichkeiten von Behörden, Unternehmen und Wissenschaft zusammen: Rolf Raum (Bundesgerichtshof Deutschland), Herbert Buff (Migros Genossenschaftsbund), Claude Charpilloz (Lombard Odier), Julia Ender Ackermann (AXA Winterthur), Alfred Gerber (Winterthur Gas & Diesel AG), Arndt Harbecke (integrity service), Urs Baumeler (SBB), Philip Lang (Swiss Life Holdings), Thomas Pletscher (independent Business Consultant), Gabriel Rumo (Swiss Holdings), Eric Soong (Schaeffler), Dominique Speekenbrink (ABB), Sylvia Frei (Bundesstrafgericht), Christopf Hurni (Bundesrichter), Olivier Schaller (WEKO), Eva Marek (Oberster Gerichtshof Wien) und Roman Sartor (rosa elefant OG) zusammen.

Das Compliance-Team der ABL (Patrick Krauskopf, Katharina Hastenrath, Fabio Babey, Volker Dohr und Felix Schraner) konnte dem Beirat rückblickend auf das letzte Halbjahr über die Erfahrungen des ZWC berichten. Verschiedene Weiterbildungsprodukte wie der MAS Compliance, CAS Compliance Officer und CAS Investigator erfreuten sich auch im hybriden Format einer Vielzahl von kompetenten und interessierten Teilnehmerinnen und Teilnehmern. Die wertvollen Beiträge des Beirates tragen dazu bei, die inhaltliche Ausgestaltung der Weiterbildungen optimal auf die konjunkturellen Bedürfnisse auszurichten.

Das Zentrum für Wettbewerbsrecht und Compliance ist privilegiert, in seinem Bestreben den Bereich Compliance stetig voranzutreiben, die obgenannten Persönlichkeiten aus Behörden, Unternehmen und Wissenschaft beratend an seiner Seite zu wissen. Das nächste Beiratstreffen findet am 23. September 2022 statt.

Auskunft: Prof. Dr. Patrick Krauskopf, Zentrum für Wettbewerbsrecht und Compliance